Ölbergandachten in der St.-Lorenz-Kirche

Die Tradition der Berchinger Ölbergandacht mit Ölbergspiel reicht bis ins Jahr 1516 zurück.

zuschnitt_oelberg_gesamt-3.jpg

Zu den Ölbergandachten mit Ölbergspiel laden Stadt und Pfarrei Berching herzlich in die St. Lorenzkirche ein.

Die Andachten an den Donnerstagen in der Fastenzeit beginnen jeweils um 13.45 Uhr mit dem Rosenkranzgebet und der Möglichkeit zur Beichte. Um ca. 14.15 Uhr schließt sich die Predigt an. Nach der Predigt folgt das Ölbergspiel. Eine eucharistische Andacht mit Segen beschließt jedes Ölbergspiel. Eine Ausnahme bildet jeweils die letzte Andacht, die im Rahmen einer vorösterlichen Bußfeier (ohne Predigt) um 18.30 Uhr mit dem Rosenkranz beginnt.

Das im Jubiläumsjahr 2016 neu aufgelegte Ölbergbüchlein mit Texten und Liedern zum mitbeten und mitsingen ist im Pfarramt, in der Stadtpfarrkirche oder vor den Andachten am Kirchenportal erhältlich.

Pfarrei mit Stadtpfarrer Artur Wechsler und Stadt Berching mit Bürgermeister Ludwig Eisenreich sowie das „Ölberg-Team“ mit allen Darstellern, Helfern und Sängern laden zum Besuch herzlich ein, mit Ihrer regen Teilnahme unterstützen Sie auch alle Helferinnen und Helfer des Ölberg-Teams, die bereits vor der Fastenzeit mit den Vorbereitungen, Aufbauten und Proben bemüht sind!

(Bus-)Gruppen werden um telefonische Anmeldung im Pfarramt (Tel. 1262) gebeten, um eine Platzreservierung zu ermöglichen.

Geschichte der Ölbergandachten (339,5 KB)