Museum Berching

Ein Museum zu Ehren des bedeutendsten Bürgers der Stadt: Christoph Willibald Gluck sowie eine Sammlung alter Bauernmöbel.

10052011-021.jpg

Christoph Willibald Gluck ist der bedeutendste Sohn der Stadtgemeinde Berching und einer der bekanntesten Söhne der Oberpfalz und Bayerns. Gluck wurde am 2. Juli 1714 in Erasbach geboren und zwei Tage später im benachbarten Weidenwang getauft. Er zählt zu den herausragendsten Persönlichkeiten in der europäischen Musikgeschichte und ist als der große Opernreformator des 18. Jahrhunderts weltweit anerkannt.

Das Herz der neuen Gluck-Ausstellung ist eine Multimedia-Präsentation über Leben und Werk des Komponisten. In dieser Präsentation wird der Lebensweg Glucks von seinem Geburtsort in Berching/Erasbach in der Oberpfalz über Böhmen, Wien, Mailand, London, Paris... illustriert mit Bildern und hinterlegt mit zahlreichen Musikbeispielen nachgezeichnet. Diese Form der Präsentation eröffnet die Möglichkeit, das Leben Glucks unmittelbar in Bezug zu seiner Musik zu setzen und mit großartigen Hörbeispielen den Werdegang, das Werk und die Entwicklung des Komponisten und Opernreformators darzustellen. Diese Präsentation dauert etwa 35 Minuten und dokumentiert den Einfluss des Christoph Willibald Gluck auf die europäische Musikgeschichte.

Auf sechs Ausstellungstafeln werden ferner Schwerpunkte aus Glucks Leben und europäischer Karriere herausgegriffen und näher beleuchtet, darunter die Gluck’sche Opernreform, seine musikalischen Triumphe, aber auch der Disput um den wahren Geburtsort des großen Komponisten. Eine Zeitleiste ermöglicht die Einordnung des Musikers in die Ereignisgeschichte des 18. Jahrhunderts. Eine Hörstation bietet die Möglichkeit, anhand zahlreicher Musikbeispiele den Werdegang des Komponisten Gluck nachzuvollziehen.

Neben Gluck zeigt das Museum Berching eine umfangreiche Sammlung alter Bauernmöbel aus der Region. Die präsentierten Möbel lassen sich anhand ihrer Bildmotive vielfach bestimmten Werkstätten zuordnen. Die Ausstellung zeigt eine breite Vielfalt an Formen und Bildmotiven. Ferner ist im Museum eine repräsentative Sammlung von Gerätschaften aus dem bäuerlichen und ländlich-bürgerlichen Alltag zu besichtigen.

(Quelle:www.berching.de)

Öffnungszeiten

01. Mai bis 30. September
Dienstag bis Sonntag: 13:30 bis 16:30 Uhr
Samstag und Sonntag: 10:00 bis 12:00 Uhr

01. Oktober bis 31. Oktober
Montag bis Sonntag: 13:30 bis 16:00 Uhr

ACHTUNG! Wegen der Priminz am Wochenende, ist das Museum vom 10-14.05.2019 geschlossen.
Von November bis April geschlossen!
Im Oktober verkürzte Öffnungszeiten!!
Für die Wintermonate ist eine Anmeldung unter 08462/20535 erforderlich.

Preise

Der Eintritt ist frei.

BauernmöbelAusstellung
Karte

Adresse

Museum Berching
An der Johannesbrücke 2
92334 Berching
Tel.: 08462/952790
Fax: 08462/20537

Ansprechpartner

Tourismusbüro Berching
Pettenkoferplatz 12
92334 Berching
Tel.: 08462/20513
Tel2.: 08462/20534
Fax: 08462/20544