Kapellenweg

Rundwanderweg Nr. 7

kreuzweg-aussicht-01.jpg

Ein Rundwanderweg auf der Spur alter Kapellen und Kirchen. 

Erfahren Sie interessantes rund um das Thema Kapellen, Kirchen und Feldkreuze. Entlang des Wanderweges kommen Sie an verschiedenen Infotafeln vorbei. Diese informieren Sie z. B. wieso Feldkreuze aufgestellt wurden oder wieso es einen Kreuzweg gibt.

  • Länge:

    12 km

  • Gehzeit ca.:

    3 Stunden

  • Aufstieg:

      bitte warten ...

    Abstieg:

  • GPX

Wegbeschreibung

Wir starten in Berching außerhalb des Stadtkerns an der Fußgängerbrücke auf der Westseite des Main-Donau-Kanals bei der Erlöser-kirche. Von hier führt der Weg die Plankstraße leicht bergauf, vorbei am Elysium und einer Meditations-Stele des Benediktusweges.Weiter geht es Richtung Kreuzweg, den Kreuzwegstationen entlang bis nach oben auf die Jurahöhe zum Kreuz am Kalvarienberg. Hier haben wir eine herrliche Sicht auf das Tal der Sulz und den Main-Donau-Kanal. Auf der Hochebene geht es weiter nach Wirbertshofen. Dort wenden wir uns nach der Franz-Xaver Kapelle rechts und folgen der Ausschilderung immer geradeaus auf einem Feldweg. Dieser führt uns an einem Feldkreuz vorbei, sowie an zwei Kapellen auf freiem Feld. Der Weg geht weiter geradeaus bis zu dem Kleingehölz der ehemaligen keltischen Kultstätte „Drumbaam“ mit Informationstafel. Wir wenden uns nach rechts und kommen auf dem Weg nachRudertshofen an drei Feldkreuzen vorbei. Wir passieren das Dorf am Ortsrand und haben hier die Möglichkeit, vom Weg abzuweichenund die Wunibaldskirche von Rudertshofen zu besichtigen. Der Kapellenweg führt uns dann weiter auf der Straße Richtung Jettingsdorf. Kurz vor der Guttenberg-Kapelle verlassen wir die Teerstraße und biegen nach rechts Richtung Hagenberg ab. Der Weg führt uns an der Keltenschanze vorbei. Auf dem weiteren Wegstücksteht rechts das Feldkreuz zu Ehren des Nikolaus von der Flüe. An der nächsten Abzweigung folgen wir der Ausschilderung links bis zur Jettingsdorfer Kreuzung. Hier überqueren wir in der Nähe eines Bildstockes die Hauptstraße und wandern den Schotterweg entlang. Nach ca 1300m finden wir eine schöne Rastmöglichkeit mit Bank und Tisch und können die herrliche Aussicht auf Berching genießen! Weiter geht es bis zur 14 Nothelfer Kapelle. Nach dieser biegenwir links ab und folgen dem Weg bis zur Aloisiuskapelle. Hier bietet sich erneut eine Möglichkeit zur Rast und ein wunderschönerAusblick. Wir laufen talwärts bis zur Ortschaft Sollngriesbach und treffen am Ortsrand auf einen Bildstock. Nach ca 400m auf einer Siedlungsstraße biegen wir rechts ab und folgen - vorbei an einemhistorischen Bildstock - der Ortsverbindungsstraße auf dem Gehweg nach Berching bis zur Fußgängerampel. Dort überqueren wir die Hauptstraße und folgen dem Fußweg durch einen kleinen Park. Auf der rechten Straßenseite treffen wir auf den Bildstock des Hl. Josef und geradeaus geht es weiter zum Ausgangspunkt.

Tourlänge: ca 12 km

Geeignet für: geübte Wanderer, Pilger

Sehenswertes: Kapellen, Bildstöcke, Feldkreuze und Kirchen

Informationstafeln: Kultur, Geschichte und Religion

Einkehrmöglichkeiten: Berching, Sollngriesbach

Kreuzweg14 NothelferkapelleBildstock bei SollngriesbachAlosius-KapelleBildstock bei RudertshofenKirche RudertshofenKirche Rudertshofen Innen

Kurz-Info

Markierungszeichen

Gehzeit ca.: 3 Stunden

Charakter
  • Rundwanderweg
Ausschilderung
  • einfache Beschilderung (Richtungsschilder rechts & links, Wegmarkierung)
Mit Kinderwagen befahrbar
  • nicht befahrbar
Barrierefreiheit
  • nicht Barrierefrei
ÖPNV
  • Hin und Rückfahrt möglich

Flyer zum Runterladen

kapellenweg-deckblatt.jpg

Kapellenweg Wanderwegflyer Rundwanderweg Nr. 7

Info-Adresse

Tourismusbüro Berching
Pettenkoferplatz 12
92334 Berching
Tel.: 08462 20513
Fax: 08462 20544

Parkplatz Europahalle

Parkplatz Europahalle
Schlesierstraße 19
92334 Berching