Klassik im Kloster

Kammermusikabend

029-plankstetten-01.jpg

Kammermusikabend von Tatiana Chernichka, die die Reihe schon seit vielen Jahren als Pianistin bereichert, und der jungen Geigerin Eva Zavarno. Die jungen französisch-polnischen Geigerin und die Pianistin sind beide von Kindertagen an ihrem Instrument verbunden und beide erfolgreiche Wettbewerbsgewinnerinnen, die sich in München kennenlernten. Zavaro, aus einer Musikerfamilie stammend, studiert bei der Stargeigerin Julia Fischer, hat aber längst einen Konzertkalender, der sie – ein Beispiel – demnächst nach Japan führt, während die Pianistin nach Plankstetten nach Kuweit reist, um dort zu musizieren.

Das Publikum erwartet an diesen Abend ein im emphatischen Sinne großes Programm: Werke, die im Zentrum der Literatur für Violine und Klavier stehen. Beethovens Es-Dur-Sonate von 1797/98 (op. 12/3) zu Beginn mag zwar insofern rückwärtsgewandt erscheinen, als sich hier das Klavier konzertierend in den Vordergrund spielt; doch die Dramatik der Ecksätze und die Ausdrucksintensität des mittleren, langsamen Satzes weisen auf Künftiges voraus. Ganz andere Töne schlägt Ravels Sonate aus den 1920er Jahren an: Da sind noch impressionistische Klangminiaturen in der Debussys Nachfolge, kontrastierend mit neuen rhythmischen und harmonischen Elementen, und da sind im zweiten Satz Jazz-Elemente, mit denen das Werk auf die Musik hinweist, die in dieser Zeit faszinierend neu für Publikum wie Komponisten in Europa war. Im zweiten Teil des Abends wird Ravel dann mit Brahms kombiniert, dem großen Beethoven-Rezipienten des 19. Jahrhunderts. Zavaro und Chernichka interpretieren die große d-moll Sonate von Brahms, die in Klangformationen und Dramatik einem Orchesterwerk gleichkommt. Am Schluß steht Ravels Tzigane, fast harmlos, melancholisch rhapsodierend mit der solistischen Violine beginnend und sich zu einem wahren Feuerwerk an Virtuosität entwickelnd, in das zunehmend auch das Klavier hineingezogen wird.

Es ist bereits die 15. Edition: Klassik im Kloster. In einem kleinen, fast privat zu nennenden Rahmen treten hier Künstler auf, die man so ganz wörtlich hautnah erleben kann. Viele sind hier aufgetreten, die inzwischen auf großen Bühnen zu hören sind, wie etwa, um nur einige Beispiele zu nennen, der Tenor Mauro Peter oder die Sopranistin Nicola Hillebrandt, das Goldmund-Quartett oder der Pianist und Dirigent Aris Blettenberg, der dem Kloster noch die Treue gehalten hat. Die neue Saison mit einem Klavier-Recital, einem Gesangsabend und einem ins Theatralische gehenden Abend wird junge und etablierte Künstler nach Plankstetten führen, solche, die dort bereits zu hören waren, und andere, die ein erstes Mal dort auftreten.

Freuen Sie sich auf tolle "Klassik im Kloster" Abende!

Datum: 20.10.19
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Infotelefon: 08462 20513
Hinweis Auch für Kinder bis 12 Jahre geeignet

Kartenbestellung

Klosterbuchhandlung Plankstetten
Plankstetten
Klosterplatz 1
92334 Berching
Tel.: 08462 206150

Eintrittspreise

15,00 Euro
Ermäßigt: 12,00 Euro
Karte

Ort / Veranstalter

Kloster Plankstetten
Plankstetten
Klosterplatz 1
92334 Berching
Tel.: 08462 206-0