Förderung von Kleinprojekten

Kleinere Projektideen zur Stärkung Ihrer Heimat sind gefragt

Eine digitale Mitfahrzentrale, die Aufwertung eines Dorfbrunnens, die Gestaltung eines Rastplatzes mit Sitzgelegenheit, ein Sonnensegel für ein Jugendheim oder ein gemeinschaftliches Brotbackhaus: Solche kleinen Projekte sind wichtige Bausteine für eine attraktive, zukunftsorientierte und lebenswerte Region und konnten im Rahmen der ersten beiden Runden zum Regionalbudget 2020 und 2021 erfolgreich umgesetzt werden.

Der ländliche Raum muss lebendige Heimat bleiben. Die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) Aktionsbündnis Operpfalz-Mittelfranken möchte erneut im Jahr 2022 zusammen mit Ihnen als Projektpartner (Einzelperson, Ortsgruppe, Verein, etc.) die Stärkung des ländlichen Raumes unterstützen. Mit dem Regionalbuget, welches vorbehaltlich der Zustimmung des Amtes für Ländliche Entwicklung Oberpfalz in Aussicht gestellt wird, werden vor Ort eine engagierte ländliche Entwicklung unterstützt und die regionale Identität gestärkt.

Unser Aufruf umfasst ausschließlich Anfragen auf Förderung von Kleinprojekten, die unter Berücksichtigung unserer Handlungsfelder

  • der Ziele gleichwertiger Lebensverhältnisse einschließlich der erreichbaren Grundversorgung, attraktiver und lebendiger Ortskerne und der Behebung von Gebäudeleerständen,
  • der Ziele und Erfordernisse der Raumordnung und Landesplanung,
  • der Belange des Natur-, Umwelt- und Klimaschutzes,
  • der Reduzierung der Flächeninanspruchnahme,
  • der demografischen Entwicklung sowie
  • der Digitalisierung

den Zweck verfolgen, unsere Heimat als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturräume zu sichern und weiterzuentwickeln.

Das Regionalbudget wird aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gefördert. Die Höhe beträgt je ILE-Zusammenschluss höchstens 100.000 Euro, mit einem Eigenanteil von zehn Prozent.

Werden die von Ihnen eingereichten Kleinprojekte, welche im Anschluss von einem Entscheidungsgremium zu bewerten sind, als förderfähig eingestuft, so können Projekte mit Gesamtkosten bis maximal 20.000 Euro, mit einem Fördersatz von bis zu 80 Prozent, höchstens 10.000 Euro, bezuschusst werden. Die Projekte müssen im Jahr 2022 finanziell abgeschlossen werden.

Das erforderliche Antragsformular und das Merkblatt mit ergänzenden Hinweisen finden Sie hier.

Bitte leiten Sie das entsprechende Antragsformular bis spätestens zum 06.03.2022, an die Stadt Berching – Betreff: ILE AOM Regionalbudget 2022 weiter.

Ansprechpartner

Meixner Markus
Telefon: 08462 205-37

Projektbeispiele 2021

  • Aufwertung Reymotusquelle in HolnsteinAnbau Terrassenüberdachung am Dorfhaus RappersdorfRaststation Ortsmitte Wackersberg

    AOM Regionalbudget Projekte

    3 Bilder

    AOM Regionalbudget Projekte