Barockfest

Berching anno 1714

barockfest-samstag-2016-07-23-080.jpg

Damen in ausladenden Reifröcken, Herren in gepuderten Perücken, Gaukler und Musikanten auf den Straßen: Das Berchinger Barockfest versetzt Besucher zurück in eine prunkvolle Epoche. Händler und Handwerker bieten auf dem großen Barockmarkt ihre Waren feil und Tavernen bieten Speis und Trank. Auch die Berchinger Wirte gehen mit üppigen Tischdekorationen und „barocken“ Gerichten mit auf Zeitreise.

Inspiration für den farbenfrohen Ausflug in die Vergangenheit liefert der berühmteste Sohn der Stadt Berching, der Komponist und Opernreformator Christoph Willibald Gluck. Er wurde 1714 bei Berching geboren und verbrachte seine ersten Lebensjahre in der Gegend. Zu den Höhepunkten des Barockfests gehören deshalb auch Opernaufführungen unter freiem Himmel.

Das Barockfest findet alle zwei Jahre im Wechsel mit der Berchinale des Lichts statt.