Kalktuffterrasse Hoher Brunnen

2604-2011-hoher-brunnen-009.jpg

Der Hohe Brunnen ist eine Kalktuffterrasse bei Sollngriesbach.

Beschreibung:

Die Terrassen sind etwa 40 Meter lang, 25 Meter breit und etwa 7 Meter hoch. Sie sind als Geotop ausgewiesen. Das Wasser mündet nachfolgend in den Kirchenbach, der nach etwa zwei Kilometer in den Main-Donau-Kanal mündet.

Das kalkreiche Wasser fließt hier über eine Geländestufe und hat über die Zeit zahlreiche Sinterterrassen gebildet. Die Entstehung ist ähnlich wie bei den Steinernen Rinnen. Das Niederschlagswasser der Alb-Hochfläche versickert und nimmt dabei viele Mineralien auf. Anschließend tritt es an einer Tonschicht wieder an zwei Quellen aus, die sich kurz vor den Terrassen zu einem kleinen Bach vereinen. Das Wasser hat hierbei eine Temperatur von etwa 8 Grad und erwärmt sich nur langsam. Dadurch wird Kohlendioxid an die Luft abgegeben und ein Teil des Wassers verdunstet. Begünstigt durch einen Moosbewuchs fällt Kalk aus und formt dabei die Sinterterrassen.

Zugang

Der Zugang ist ganzjährig zu Fuß oder mit dem Fahrrad möglich.

Unmittelbar in der Nähe führt der Weitwanderweg Frankenweg vorbei. Von Berching aus gelangt man gut über den Wanderweg Nummer 4 an den hohen Brunnen.

Achtung

Bitte die Terrassen nicht betreten und nicht anfassen, da sie sonst austrocknet! Die Kalktuffterrassen stehen unter Naturschutz.


2604-2011-hoher-brunnen-015.jpg
2604-2011-hoher-brunnen-016_1.jpg
2604-2011-hoher-brunnen-014.jpg